Versteckte Qualitäten

Stromversorgung für Zubehör und Lautsprecher-Vorbereitung

Die Deauville hat bereits fertig verlegte Kabel für eine Radio-Installation. Damit ist es kein Problem, Lautsprecher und Stromversorgung anzuschließen - theoretisch! Was sich die Honda-Leute aber dabei gedacht haben, die Steckverbinder so gut zu verstecken, weiß ich auch nicht. Für alle, die ein Radio, ein Kommunikationssystem oder andere Spielereien installieren möchten, hier meine Erfahrungen. Die Angaben beziehen sich auf meine Deauville Modelljahr 2005.

Der Schaltplan

Zuerst muss man wissen, wo es lang geht. Der Schaltplan der Deauville bezeichnet einige Steckverbinder mit Option und vergisst dabei leider zu sagen, wo genau sich diese Anschlüsse befinden. Ich habe mal einen Teil des Schaltplans neu skizziert, dort sind nur die für uns wichtigen Angaben enthalten. Die Grafik steht auch in besserer Qualität als skalierbare PDF-Datei zur Verfügung. Schaltplan für Zubehör

Unter der Sitzbank zweigen neun Kabel aus dem Kabelbaum ab: Vier Adern (rot, grün/rot, weiß, grün/weiß) führen als Lautsprecherkabel nach vorn. Zwei (hellblau und orange) sind mit dem rechten und linken Blinker gleichgeschaltet; das braune Kabel liefert 12 Volt, wenn das Licht eingeschaltet ist. Ich habe keine Ahnung, wozu man diese Anschlüsse braucht - in Deutschland jedenfalls regelt unsere geliebte StVZO die lichttechnischen Einrichtungen bis ins Detail. Für die Anbringung von Zubehör empfehlen sich aber die beiden Kabel mit der Doppelbuchse:

Steckverbinder hinten: Ja, wo sind sie denn?

Kabelbaum und Sicherungen

Soweit die Theorie. Jetzt geht es darum, die begehrten Kabel auch zu finden. Das Bild rechts zeigt eine "gestrippte" Deauville ohne Tank und Seitenverkleidungen - die können aber dran bleiben!

Bild rechts: Der Kabelbaum (blau) verläuft an der rechten Fahrzeugseite entlang: Von vorne unter dem Tank durch, am Sicherungskasten (gelb) vorbei weiter nach hinten. Hier zweigt ein Kabelstrang zum Regler/Gleichrichter (grün) ab. Dieses Teil sieht je nach Modelljahr etwas anders aus, am Prinzip ändert sich für uns hier aber nichts.

Wir verfolgen den Kabelbaum weiter in Richtung Rückleuchte, und etwas weiter taucht er unter dem Rahmenrohr hindurch. Das ist die Stelle, an der man genau hinschauen sollte - notfalls mit Hilfe einer Taschenlampe.

Anschlussmöglichkeiten für Zubehör

Hier zweigen aus dem Kabelbaum "unsere" Anschlüsse ab - auch wenn man sie auf den ersten Blick nicht sieht, sie sind da! Sie wurden im Werk mit schwarzem Isolierband auf dem schwarzen Kabelbaum fixiert. Mit etwas Glück kann man von oben halb hinter dem Rohr bunte Drähte mit Rundsteckhülsen in transparenten Spritzschutztüllen sehen...

Im Bild links sind zu sehen: Steckverbinder (hellblau) und Masseanschluss am Gleichrichter (dunkelgrün).

Die Steckverbinder müssen jetzt "nur noch" hervorgeholt und ein Stück nach vorne/oben gezogen werden! Das ist leichter gesagt als getan, denn wie bitteschön soll das Isolierband vom Kabelbaum gewickelt werden, der hinter/unter dem Rahmenrohr verläuft? Aufschneiden mit einem scharfen Messer kommt nicht in Frage, denn das erfordert sehr viel Fingerspitzengefühl - und so ein Kabelbaum ist schnell ruiniert...

rechten Seitenkoffer lösen (1)

Wenn es ordentlich gemacht werden soll, muss der rechte Seitenkoffer teilweise gelöst (nicht entfernt!) werden. Vorarbeiten:

Foto 1: Von der Nummernschild-Seite aus zwei horizontale Schrauben Schmutzfänger-Koffer lösen

rechten Seitenkoffer lösen (2)

Foto 2: Eine weitere Schraube führt im Schmutzfänger von unten nach oben in den Koffer: Lösen.

rechten Seitenkoffer lösen (3)

Foto 3: Oben am Seitenkoffer (fast schon unter dem Sitz) befindet sich eine weitere Schraube, die die integrierte Verkleidung hält: Lösen. Diesen Schritt kann man sich evtl. sparen, ausprobieren.

rechten Seitenkoffer lösen (4)

Foto 4: Im Koffer selbst sind vier Schrauben mit Scheiben und Gummiringen: Lösen, aber nicht durcheinander bringen!

Der Seitenkoffer kann jetzt unten vorsichtig etwas nach außen gezogen werden, wodurch man oben Platz zum Abwickeln des Isolierbandes bekommt. Ich habe einen dicken Lappen aufgewickelt und unter dem abgespreizten Seitenkoffer eingeklemmt.

Die jetzt folgenden Arbeiten sind etwas "fummelig", ein Stück Stahldraht vom Kleiderbügel o. ä. ist hilfreich, um die Kabelenden hoch zu ziehen. Mit etwas Geduld sollte es gehen, mann muss es nur wollen...

Steckverbinder hinten (5)

Foto 5: Zwischen dem rechten Seitenkoffer und dem Rahmenrohr sind nun die Steckverbinder zu sehen. Die Leitungen mit den gelben "2"-Markierungen sind die Lautsprecher-Leitungen, die nach vorn führen. Auf der rechten Seite von oben nach unten:

Ich habe zum Schutz gegen Feuchtigkeit und Staub später eine kleine PE-Tüte darüber gezogen und mit Kabelbinder verschlossen.

Steckverbinder vorne links (6)

Steckverbinder vorn

Foto 6: Hinter der Lautsprecher-Abdeckung auf der linken Seite befinden sich die beiden linken Lautsprecherkabel (weiß und grün/weiß mit gelben "2"-Markierungen), Schlüsselschalter-Plus (schwarz/gelb, Sicherung F) und Rahmen-Masse (grün).

Die beiden schwarzen Kabel mit den weißen Fahnen "+" und "-" sind die Zuleitungen für die Heizgriffe.

Kompatibilität der Steckverbinder?

Die runden Steckverbinder sind in Deutschland nicht gerade üblich, denn ihr Durchmesser ist deutlich kleiner als 4 mm! Von Hama werden Rundstecker für japanische Anschlüsse nach ASIA-Norm angeboten (Artikel Nr. 00042689) - ob die aber passen, habe ich nicht ausprobiert. Ich habe einfach ein Kabel auf den Kabelschuh der Rundsteckhülse aufgelötet.